Sie sind hier: Startseite » MB Reisen & Touren » 2020 » Nordkorea

Nordkorea 2020

9. Sinfonie in Pjöngjang

im Beethovenjahr 2020 | Sonntag, 31. Mai 2020 - Samstag, 13. Juni 2020 | inklusive zwei Tage Peking

Als unser Reisegast können Sie nicht nur dieses außergewöhnliche Land kennen lernen, begleiten Sie uns gerne als Konzertbesucher oder noch besser: Singen Sie gemeinsam mit unserem befreundeten professionellen Konzertchor aus St. Petersburg (Russland), nordkoreanischen Musikstudenten in Begleitung des Orchesters der staatlichen Musikhochschule Pjöngjang die 9. Sinfonie aktiv mit! Ein sicher unwiederbringliches emotionales Erlebnis!

Unter anderem mit JAY ALEXANDER | Konzertchor St. Petersburg | Chorgemeinschaft Kai Müller, Stuttgart | CHOR und Orchester der Hochschule für Musik Pjöngjang | Konzertpianist Professor Oliver Kern

INFORMATIONSVERANSTALTUNG

Kai Müller, möchte Ihnen als interessierte Sänger und Reisegäste bei unsere Informationsveranstaltung am Montag 22. Juli 2019 um 20.00 Uhr in der Sängerhalle in 70327 Stuttgart-Untertürkheim, Lindenschulstraße 29, dieses außergewöhnliche Projekt in Wort und Bild unverbindlich näherbringen und Sie über Land und Lebensweise der Nordkoreaner nach bestem Wissen aufgrund der Eindrücke unserer Vorreise vom März 2019 aufklären und Ihre Fragen beantworten. Wer nach Nordkorea reisen will, muss einige Dinge beachten. Auch gibt es einige – uns vielleicht etwas fremde Regeln, die man im Land selber beachten muss,… Seien Sie aber beruhigt, ein solches Gruppenevent macht vieles erheblich einfacher. Sie sind ganz herzlich hierzu eingeladen.

„Reisen & Singen verbindet“

Es gibt auf der Welt wohl kein anderes Land, über das so viele unglaubliche Geschichten und Mythen kursieren, wie über das uns doch recht unbekannte Nordkorea.

Bei einem persönlichen Besuch im März 2019 konnten wir, Chor- und Reiseleiter Kai Müller mit seinem Team, das Land persönlich kennenlernen. Entgegen der durchaus klischeehaften Voreinschätzung erlebten wir ein faszinierendes Land in Aufbruchsstimmung mit lebhaftem Treiben und einer nicht unzufrieden wirkenden Bevölkerung.

Freude, schöner Götterfunken

Skepsis wich Begeisterung über die vielen Naturschönheiten und die beeindruckend moderne Metropole und Hauptstadt Pjöngjang mit ihrer beeindruckenden Architektur.
Fasziniert von der allgemeinen Aufbruchsstimmung in diesem auch heute noch oft als rückständig geltenden Land, wollen wir die Chance ergreifen, mit Hilfe der Musik persönliche Verbindungen zu knüpfen - von Mensch zu Mensch.

Werden Sie Teil einer außergewöhnlichen Reise, die Musik und Völkerverständigung in bisher nicht gekannter Weise vereinigt.

Was passt im Jahr 2020, im Beethovenjahr, besser, als die „Neunte“ gemeinsam aufzuführen, das weltweit wohl populärste musikalische Werk der klassischen Musik. Sie versinnbildlicht Werte, die alle teilen können, ein Werk, bekannt in der ganzen Welt. Beethovens 9. Sinfonie ist zeitlos und Musik für die Ewigkeit. Was liegt also näher, die "Ode an die Freude" als einen Teil der Völkerverständigung, als Zeichen einer friedlichen Annäherung nach Nordkorea zu bringen getreu dem Wortlaut: „Alle Menschen werden Brüder“,…

Auch der nordkoreanische Kulturminister Herr Jang Hyon Chol - der sich zwei Mal eine Stunde Zeit nahm für unsere Idee - freut sich persönlich auf unseren Besuch und unterstützt dieses Vorhaben in vollem Umfang. Wir konnten sehr unproblematisch, wenngleich es doch einigen Klärungsbedarf gab mit Ihm alles vor Ort ausmachen und so steht bereits das Musikhochschulorchester in den Startlöchern und im klassischen Konzertsaal des Konservatoriums werden dann im Juni 2020 knapp eintausend musikinteressierte Koreaner erwartet.

Die Informationsveranstaltung am 22. Juli 2019 wird dann, kurze Zeit später auf unserer Internetseite als Film zu sehen sein. Hier finden Sie dann auch alle weiteren Informationen, Beiträge und Bilder sowie den geplanten Reiseverlauf bzw. die Reiseanmeldung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren